Projekt Beschreibung

Integration und E2E-Monitoring garantieren hohe Serviceverfügbarkeit

Ein kreativer Monitoring-Ansatz, der die Integration von Daten aus Drittprodukten und synthetisches End-to-End-Monitoring (E2E) ins Zentrum stellt, garantiert hohe Service-Verfügbarkeiten. Darüber hinaus steigert er die Flexibilität, wodurch bei neuen Anforderungen schnell Lösungen umgesetzt werden können.

portrait of customer

« Acentix arbeitet lösungsorientiert. Sie setzt sich stets dafür ein, dass die Gesamtlösung funktioniert. »

Markus Odermatt, System Engineer Corporate ICT-Services

Mit dem strategischen Entscheid, IT-Service-Management-Prozesse mit Microsoft-Produkten zu unterstützen, führte man Microsoft System Center Operations Manager (SCOM) ein. Da SCOM nicht alle Anforderungen der maxon an ein synthetisches E2E-Monitoring und an die Netzwerk-Überwachung erfüllte, waren zusätzliche Werkzeuge notwendig, um die proaktive Service-Überwachung im bestehenden Umfang aufrechtzuerhalten. Die zentrale Frage lautete: Wie stellt man sicher, dass relevante Monitoringdaten aus Drittprodukten einfach in SCOM integriert werden können?

Enge Begleitung beim Rollout

Die Verantwortlichen von maxon wandten sich dafür an den langjährigen Partner Acentix. Für die neue Ausgangslage, SCOM als Umbrella-System einzusetzen, wurde eine geeignete Zielarchitektur unter Einbezug von Drittprodukten erarbeitet. «Als wir 2017 den Rollout der Microsoft-Produkte durchführte, begleitete Acentix uns bei der Integration des Ecosystems eng. Durch hohes Engagement, Proaktivität und Zuverlässigkeit hat sie den Erfolg des Projektes massgeblich mitgeprägt», sagt Markus Odermatt. Heute fliessen aus CA UIM Daten von E2E-Messungen in SCOM ein. Daten zur Netzwerk-Überwachung stammen aus PRTG. 1Gateway stellt die Integration aller ergänzenden Produkte in die Zielarchitektur sicher. In SCOM stehen die integrierten Daten als Performance-Daten, Alerts und Monitors zur Verfügung.

Enge Begleitung beim Rollout

Die Verantwortlichen von maxon wandten sich dafür an den langjährigen Partner Acentix. Für die neue Ausgangslage, SCOM als Umbrella-System einzusetzen, wurde eine geeignete Zielarchitektur unter Einbezug von Drittprodukten erarbeitet. «Als wir 2017 den Rollout der Microsoft-Produkte durchführte, begleitete Acentix uns bei der Integration des Ecosystems eng. Durch hohes Engagement, Proaktivität und Zuverlässigkeit hat sie den Erfolg des Projektes massgeblich mitgeprägt», sagt Markus Odermatt. Heute fliessen aus CA UIM Daten von E2E-Messungen in SCOM ein. Daten zur Netzwerk-Überwachung stammen aus PRTG. 1Gateway stellt die Integration aller ergänzenden Produkte in die Zielarchitektur sicher. In SCOM stehen die integrierten Daten als Performance-Daten, Alerts und Monitors zur Verfügung.

Downloads

Ganze Success Story lesen

Portfolioprodukte

logo 1gateway

IT Integration out-of-the-box

Mehr
logo ca technologies

IT Infrastructure Monitoring

Mehr
logo ranorex

Synthetic E2E Monitoring

Mehr

Über uns

acentix team

Wer wir sind

Kreatives Monitoring für bessere IT – dafür stehen wir ein.

Mehr
trees in front of a office building located in an old factory area

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – gerne nehmen wir uns Zeit für Sie.

Mehr

Über uns

acentix team

Wer wir sind

Kreatives Monitoring für bessere IT – dafür stehen wir ein.

Mehr
trees in front of a office building located in an old factory area

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – gerne nehmen wir uns Zeit für Sie.

Mehr